Menu

bka Wien Kultur

VERSTORBENE MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Georg Engl

Biographie

verstorben: 27.03.2011
 

Am 27. März 2011 ist Georg Engl kurz vor seinem 60. Geburtstag gestorben. Er arbeitete als Schriftsetzer in Bozen und war Verfasser von Kurzprosa, zahlreichen Gedichten sowie Rezensionen zur Gegenwartsliteratur.
Seine Texte, die vor allem in Zeitschriften und Anthologien erschienen, sind Chiffren der Südtiroler Realität und deren Veränderung im Laufe der Jahre. In engagierten und poetischen Bildern prangerte Engl den Raubbau an der Landschaft, den Bauboom, den Fremdenverkehr und die sich ausbreitende Isolation der Menschen an.
Georg Engl hat Anfang der 80er Jahre die Gründung der Südtiroler Autorenvereinigung (SAV) initiiert und war über viele Jahre ihr Vorsitzender. Er war Mitbegründer der Zeitschrift „Sturzflüge“ und deren langjähriger Hauptredakteur. Durch sein Engagement hat Georg Engl die literarische und kulturelle Szene im Südtirol der 80er und 90er Jahre wesentlich mitgeprägt und damit zur kulturellen Öffnung beigetragen.


 

Publikationen

  • Besetzte Landschaft
    (Hrsg.: Kurt Lanthaler, Ludwig Paulmichl)
    Lyrik & Prosa
    skarabaeus Innsbruck 2003