Menu

bka Wien Kultur

VERSTORBENE MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Helga Pankratz

Biographie

geboren: 06.02.1959 in: Wiener Neustadt verstorben: 27.01.2014
 

Nachruf der Hosi Wien:

"Mit tiefer Betroffenheit mussten wir erfahren, dass Helga Pankratz heute morgen wenige Tage vor ihrem 55. Geburtstag verstorben ist. Sie hatte vor über zwei Jahren ihre Krebsdiagnose erhalten und sich ihrer Krankheit mit bewundernswerter Stärke entgegengestellt und bis zuletzt ihren Lebenswillen und ihren Sinn für Humor nicht verloren", erklärt HOSI-Wien-Obmann Christian Högl.

"Mit ihrem Tod verliert die heimische Lesben- und Schwulenbewegung eine ihrer verdienstvollsten Aktivistinnen. In der HOSI Wien war Helga Pankratz kurz nach Entstehung des Vereins maßgeblich an der Gründung der Lesbengruppe beteiligt, sie initiierte die Jugendgruppe und wirkte an vielen Projekten mit. Dazu zählten u.a. die LAMBDA-Nachrichten, die Zeitschrift der HOSI Wien, für die sie über zwei Jahrzehnte die regelmäßige Kolumne 'Aus lesbischer Sicht' schrieb oder das ebenfalls von ihr ins Leben gerufene Schulbesuchsprojekt 'Peerconnexion'. Sie übte im Vorstand des Vereins im Laufe der Jahre mehrere Funktionen - unter anderem jene der Obfrau - aus", so Högl weiter.

"Helga Pankratz war außerdem österreichweit in anderen Vereinen und in der Vernetzung der Community nachhaltig aktiv, unter anderem als Vorstandsmitglied der Initiative Minderheiten, beim Frauentanzclub Resis.danse sowie in verschiedenen Kulturprojekten. Auch die Förderung der Aktivitäten der heimischen LSBT-Sportvereine war ihr ein wichtiges Anliegen. Im Jahr 2000 wurde sie mit dem Gay And Lesbian Award (G.A.L.A.) der HOSI Linz für besondere Verdienste um die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen in Österreich ausgezeichnet", hebt HOSI-Wien-Obfrau Cécile Balbous hervor. "Wir trauern nicht nur um eine langjährige und verdienstvolle Mitarbeiterin, sondern vor allem auch um eine Freundin und einen sehr liebenswerten, herzlichen Menschen."

___________

War Autorin und Kulturarbeiterin in Wien.

Schrieb und veröffentlichte v.a. Lyrik, Kurzprosa, Kabarett- und Liedertexte sowie Kommentare und Rezensionen. Sie war Mitglied von IDI, ÖDA, IG Autorinnen, sowie Vorstandsmitglied der Initiative Minderheiten und ARGE Region Kultur. Weiters Redakteurin bei an.schläge, Lambda Nachrichten, Morgenschtean.
Etliche Literaturpreise.

Übersetzt ins Slowenische:
Buch: “Amore? in druge zgodbe” (Dt Milena Verlag, Wien 1998). Übers.: Andrej Leben. SKUC-Verlag, Ljubljana 2005. ISBN 961-6036-64-5
sowie: die Erzählung “Tamaras Papa geht fremd” (Dt. Querverlag, Berlin 1997): “Tamarin oci je nezvest”. Übers.: Suzana Tratnik. In: Lesbo. Politicna, socialna in kulturna revija 17&18/2002, Ljubljana; - Gedichte, übers. von Suzana Tratnik. In: Primorska srecanja. Revija za druzboslovje in kulturno. 8/2004, Ljubljana

Gedichte, Kurzprosa und Essays sind in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien im ganzen deutschen Sprachraum erschienen.
Gedichte und Prosa (Auswahl) in: Ihrsinn Heft 8/1993, 25&26/2992 und 28/2003 (Bochum)
Schreibkraft Heft 5/2001 und 6/2001 (Graz)
Gedichte (Auswahl) in: Die Palette 10/1989 (Bamberg)
Hannes Vogler und Manfred Matzka (Hg.): Ätzwerk. Patriot-weiss-rote Satire. tribüne Verlag, Wien 1987
Eva Laber (Hg.): Häm und Tücke. Skurriles, Heiteres und Bösartige von Frauen. Wr. Frauenverlag 1989
Albert Janetschek (Hg.): Begegnung im Dialekt. merbod, Wr. Neustadt 1991
El Awadalla und Traude Korosa (Hg.): ... bis sie gehen. 4 Jahre Widerstandslesungen. Sisyphus, Klagenfurt 2004
Prosa (Auswahl) in: Ulrike Bauer (Hg.): Stimmen von morgen. Piper, München-Zürich 1994
Madeleine Marti und Marianne Ulmi (Hg.): Sappho küßt Europa. Querverlag, Berlin 1997
Ilonia Bubek (Hg.): Sappho küsst die Sterne. Querverlag, Berlin 2004
Essays (Auswahl): “Christa Reinig - Meisterin der Lakonik” (S.31-40). In: Eva&Co 20/1991 (Graz)
“Laßt Euch wachküssen!” (S. 62-68). In: StudentInnenkollektiv d. Vergleichenden Literaturwissenschaft Innsbruck (Hrsg.): Schriftsteller und ihre Interpreten. Österreichischer Studienverlag, Innsbruck 1993
Rezension: “Ganz Gegenwart” (S.249-250). In: Konstanze Fliedl und Christa Gürtler (Hg.): Elfirede Gerstl. Dossier 18. Literaturverlag Droschl, Graz-Wien 2001

Literaturwissenschaftliche Texte über Pankratz (Auswahl):
Julia Neissl: Der “bunte” Kontinent. Multierotische Sexualitäten in Texten österreichischer Autorinnen der 90er Jahre (S. 149-162). In: Gürtler/Hausbacher (Hrsg): Unter die Haut. Körperdiskurse. Studienverlag. Innsbruck-Wien 2000
Susanne Hochreiter: Sattes Violett. Österreichische Literatur von Frauen (S. 117-126). In: Förster/Natter/Rieder (Hg.): Der andere Blick. Eine Kulturgeschichte. MA 57 Wien 2001

Einzelpublikationen: siehe Menüpunkt "Publikationenen"


 

Publikationen

  • Aus lesbischer Sicht
    Glossen und Kommentare zum Zeitgeschehen
    Verlag: Milena Verlag, Wien 2002
    ISBN: 3-85286-098-0
  • Amore?
    Erzählungen
    Verlag: Milena Verlag, Wien 1998
    ISBN: 3-85286-061-X
  • Long Distance Prosapoem
    Verlag: Wiener Frauenverlag 1995
    ISBN: 3-85286-009-1
  • Ein Moment Leben.
    Lyrik
    Verlag: Merbod Verlag, Wiener Neustadt  1989
    ISBN: 3-900844-03-8

 
wir, überquellend