Menu

bka Wien Kultur

VERSTORBENE MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Kurt Kren

Biographie

geboren: 20.09.1929 in: Wien verstorben: 23.06.1998
 

Der im Alter von 69 Jahren in Wien verstorbene österreichische Filmemacher Kurt Kren gehört neben Peter Kubelka, Ferry Radax und Ernst Schmidt junior zu den Protagonisten einer filmischen Avantgarde der österreichischen Nachkriegszeit. Seine kurzen Experimentalfilme haben die Filmkunst der 60er Jahre entscheidend geprägt. Kren entwickelte eine spezielle "Kurzschnitt-Technik", in der dokumentarisch-"normale" Einstellungen ineinander verschachtelt werden. Dieses "Cut-up"-Verfahren wendete er er zum Beispiel bei den Verfilmungen der Material-Aktionen von Otto Muehl und Günter Brus an.


 

Publikationen

  • 10/65 Selbstverstümmelung

Film über eine für die Kamera veranstalteten Aktion von Günter Brus
Experimentaldokumentation

  • 23/69 Underground Explosion

Film eines Auftritts der Popgruppe Amon Düül
Cut-up

  • 2/60 Köpfe aus dem Szondi-Test

Menschengesichter und Fotografien aus einem Testprogramm für experimentelle Triebdiagnostik gehen ineinander über