Menu

bka Wien Kultur

VERSTORBENE MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Werner Leinfellner

Biographie

geboren: 27.01.1921
verstorben: 06.04.2010
 

Werner Leinfellner zählte zu den Pionieren der wissenschaftlichen Philosophie, Wissenschaftstheorie sowie zur Spiel- und Entscheidungstheorie im Geiste des Wiener Kreises und er hat zusammen mit seiner Frau Elisabeth 1976 durch die Mitgründung und langjährige wissenschaftliche Begleitung der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft in Kirchberg am Wechsel (NÖ) wesentlich Akzente zur Internationalisierung des philosophischen Lebens in der Zweiten Republik gesetzt. Obwohl er in Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg aufgrund der widrigen wissenschaftlichen und politischen Verhältnisse beruflich nicht Fuß fassen konnte und an der University of Nebraska, Lincoln, seine internationale akademische Karriere startete, hat er die Kontakte zu seiner Heimat nie abgebrochen und ist nach seiner Emeritierung wieder nach Wien zurückgekehrt. Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen dokumentieren die Bedeutung seines Lebenswerkes.

(Aus dem Nachruf von Univ.Prof. Dr. Friedrich Stadler, Wissenschaftlicher Leiter des Institutes Wiener Kreis und Mitglied des Vorstandes der ÖLWG
Wien, 8. April 2010)


 

Publikationen