Menu

bka Wien Kultur

VERSTORBENE MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Christian Loidl

Biographie

geboren: 17.09.1957 in: Linz verstorben: 16.12.2001
 

Dissertierte 1984 über die Lyrikerin Doris Mühringer.

Intensive Auseinandersetzung mit fernöstlichen Meditationspraktiken und Philosophien, insbesondere mit dem tibetanischen Buddhismus. Einflussreich für seine Arbeit als Lyriker und Performer waren seine Begegnungen mit der Literatur der Beat-Generation (Allen Ginsberg, William Burroughs, Jack Kerouac, Anne Waldman u.a.).
Er gründete in Wien 1992 gemeinsam mit Christian Ide Hintze und anderen eine "schule für dichtung".

Arbeitsschwerpunkte: Lyrik, Performance.
Zahlreiche Veröffentlichungen, Lesereisen und Auftritte.

Christian Loidl starb am 16.12.2001 bei einem tragischen Unfall in Wien.

Weitere Informationen auch unter: www.literaturhaus.at/buch/buch/rez/loidlicht/werke.html


 

Publikationen

  • schwarzer rotz.

gedichte und messerschnitte für h. c. artmann
(gem. mit Joseph Kühn)

Verlag: edition selene, wien 2004
ISBN: 3-85266-088-2

  • kleinstkompetenzen.

erinnerungen aus einer geheimen kindheit.
Gemeinsam mit Otto Lechner

Verlag: Edition selene, wien 2000

  • Wiener Mysterien.

Prosa

Verlag: edition selene, wien 1995

  • Christian Loidl / Ide Hintze / Winfried Gindl

Die Jack Kerouac School of Disembodied Poetics.
Interviews, Porträts, Texte, Gespräche.

Verlag: Sisyphus, Klagenfurt 1992

  • weisse rede

Verlag: edition umbruch, mödling 1990

  • Ausgewählte Gedichte

Hg. und Vorwort: Helmut Neundlinger

Verlag: Podium
ISBN: 3-902054-17-4