Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Text von:
Miriam H. Auer

Tintenfischartige

Zu viele Worte tief hat sich meine Hand
in dich eingeredet und Zeichen heißen
jetzt wie früher du, Simulacrum.

Da versteh einer die Stillen, meine Finger
sagen dir ein, du schaust an die Wand,
die so nur Krokodile hält.

Fehler in Zeichensprache, Schatten
verspielt und vor uns auch noch
ein Donnerstag,
stimmlos haben wir Rollen
geübt die sonst niemand
sprechen kann.
Der Hase, die Hand,
ein Fingersatz
von Liebe:
Wir sind die Kraken,
zwei Tiere, sechsmal
das Herz.

Wenn andere Pferde sehen
wollen, gehst du  
zum Hindenkalb,
das sonst fern
von den Massai
nicht überleben kann,
denn niemand hier
verschließt ihm Wunden
nach dem Aderlass
mit Erde und Saliva,

bei uns muss ein Kalb
nicht lange reichen.

Es hat dich gesehen, kein Irrtum
es war sein Traum, in den
du einbrachst, darin
konnte ich dich
doch nicht
finden …

Deine Elefantenhaut
ist dünnes Eis.