Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Elizabeth Toni Spira

Biographie

geboren: 24.12.1942 in: Glasgow
Elizabeth Toni Spira
Wien



 

Elizabeth T. Spira wurde als Tochter der jüdischen Emigranten Leopold Spira und seiner Frau Eva, geb. Zerner, im britischen Exil geboren. Sie übersiedelte 1946 mit ihrer Familie nach Wien, absolvierte nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule in Wien das Studium der Publizistik an der Universität Wien.

Journalistische Erfahrung sammelte sie bei diversen Zeitschriften und Tageszeitungen. Unter anderem arbeitete sie 1972 als Redakteurin bei der Wochenzeitschrift profil. Seit 1972 gestaltet sie für den ORF zahlreiche Magazinbeiträge und Dokumentationen, so zeichnete sie unter anderem für die Sendung teleobjektiv verantwortlich.

Sie gestaltet die in ORF 2 ausgestrahlten Sendungen Alltagsgeschichten und Liebesg'schichten und Heiratssachen. Die Sendungen der Reihe Alltagsgeschichte polarisierten die Zuseher. Elizabeth T. Spira musste sich besonders in der Folge Beim Heurigen mit dem Vorwurf auseinandersetzen, dass sie Betrunkene vorführt.

Auszeichnungen:

2013: Romy für die „Beste Dokusoap“ für Liebesg'schichten und Heiratssachen
1995: Preis der Stadt Wien für Publizistik für Alltagsgeschichte
1994: Nestroy-Ring für Alltagsgeschichte
1992: Goldene Romy für die beste Programmidee
1992: Fernsehpreis der Österreichischen Volksbildung für die Alltagsgeschichte-Folge Die verflixten Nachbarn
1991: Österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik für Alltagsgeschichte
1989: Gerhard-Freund-Ring für Alltagsgeschichte
1987: Fernsehpreis der Österreichischen Erwachsenenbildung für Auf der Walz
1983: Fernsehpreis der Österreichischen Erwachsenenbildung für den Film Der Archipel Mauthausen
1975: Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis mit Claus Gatterer, Robert Dornhelm, Peter Huemer, Gerhard Hierzer für teleobjektiv