Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Andreas Jungwirth

Biographie

geboren: 15.04.1967 in: Linz
Andreas Jungwirth
Wien


E-Mail: office(at)andreasjungwirth(dot)at
Homepage: andreasjungwirth.at/

 

Nach zwei Jahren Germanistik- und Theaterwissenschaftsstudium an der Universität Wien, wechselt er in die Schauspielklasse am Konservatorium der Stadt Wien. 1990 tritt er sein erstes Engagement in Deutschland (Lübeck) an. Ein Jahr später, kurz nach der Wiedervereinigung, zieht er für sechs Jahre in die neuen Bundesländer. 1992 gründet er gemeinsam mit dem Komponisten Wolfgang Heisig das Kleintheater Zwirn, ein Duo für Dada und Neue Musik. In Folge entstehen erste eigene Texte, und schließlich 1997 das Hörspiel Madonnenterror, das im selben Jahr vom ORF produziert wird. Seit 2000 lebt er als freiberuflicher Autor, erst in Berlin, und seit Juli 2010, nach 20 Jahren in Deutschland, wieder in Wien. Seit 2001 wurden Theaterstücke u.a. am Landestheater Linz, Theater Konstanz, Theater Phönix, Staatstheater Kassel, Staatstheater Darmstadt, Schauspielhaus Wien, Thalia Theater Hamburg und Vereinigte Bühnen Bozen aufgeführt, in der Regie von Alexander Kratzer, Elisabeth Gabriel, Lars-Ole Walburg, Romy Schmidt, Andreas Kriegenburg, Petra Lusia Meyer, Felicitas Brucker u.a. Immer wieder erarbeitet er auch Theatertexte nach zeitgenössischen Romanen, u.a. von Arno Geiger, Jenny Erpenbeck und Sabine Gruber. Von Anfang an gilt seine besondere Liebe dem Hörspiel. Originalstücke und Bearbeitungen fremder und eigener Texte entstanden für den ORF, WDR, NDR, MDR und das Deutschlandradio Berlin. Seit 2011 schreibt er an einer Reihe autobiographisch inspirierter Hörspiele. Bisher entstanden Alleine bin ich viel (DRadio) und Döbeln (MDR) und Langholzfeld (DRadio/ORF), im Herbst 2016 folgt der vierte Teil: Absence (MDR/ORF). 2010, mit seiner Rückkehr nach Wien, beginnt seine Unterrichtstätigkeit am Schauspielhaus Wien, wo er während der Intendanz Andreas Beck drei Jahre lang sowohl das Jugendprogramm Szene machen!, als auch in Zusammenarbeit mit der uniT die Schreibklasse leitet. Am Schauspielhaus Wien kuratierte er von 2012 bis 2016 die Reihe Hörspielhaus.  Mit Schwerpunkt auf die freie Hörspielszene und das Kurzhörspiel präsentierte er in Zusammenarbeit mit Ö1, der Angewandten und der Fachhochschule St. Pölten und mit Unterstützung der literar mechana Hörspiele und ihre MacherInnen.  Seit 2015 moderiert er gemeinsam mit Doris Glaser die Hörspielgala von Ö1. 2014 realiserte er seine erste Hörspielregie, Käfergräber von Thomas Arzt, für den ORF.  2016 folgte, ebenfalls für den ORF, die akustische Umsetzung von Adalbert Stifters Hochwald. 2014 erschien sein erster Jugendroman Kein einziges Wort im Ravensburger Buchverlag. Derzeit schreibt er an einem neuen Roman für Jugendliche, der unter dem Titel Schwebezustand  2017 bei CBT verlegt wird.


 

Publikationen

  • Schwebezustand
    Verlag: CBT, München 2017
  • Ni una Palabra
    Verlag: SM Ediciones México, Mexico City 2016
  • Kein einziges Wort
    Jugendliteratur
    Verlag: Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2014