Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Franzobel

Biographie

geboren: 01.03.1967 in: Vöcklabruck
Franzobel
Gschwandnergasse 58/11
1170 Wien

Tel: (43 1) 489 54 24
E-Mail: stefan.griebl(at)chello.at
Homepage: www.franzobel.at

 

Lebt beinahe fernsehlos als freischaffender Autor in Wien und Pichlwang. Bis 1991 bildender Künstler mit gelegentlichen Ausstellungen (u.a. Galerie ArtStart, Wien 1990, Kunsthalle Ritter Klagenfurt 1996), seit 1991 ausschließlicher Autor mit sporadischen Beteiligungen in diversen Feldern (coming up, Junge Kunst aus Österreich im Museum des 20.Jhs. 1996, De Valigia 1998, Auftritte mit The Naked Lunch, Freizeitfußballer, Fahrradfahrer, etc.).

Preise und Stipendien:
*Linzer Stadtschreiber 1992/93.
*Talentförderungsprämie des Landes Oberösterreich 1994/95.
*Ingeborg Bachmann Preis 1995.
*Wiener-Werkstatt-Preis 1995.
*Wolfgang Weihrauch Preis 1997.
*Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 1998.
*Floriana 1998.
*Sieger der Literaturbörse 2000

Theaterproduktionen (Auswahl):
*Olympia. Eine Zauberposse samt Striptease. Klagenfurter Ensemble 2000.
*Volksoper. R: Gerhard Willert. Landestheater Linz 2000.
*Merzedes Stirbt. R: Marcel Keller. Staatstheater Stuttgart 2000.
*Mayerling. R: Thirza Brunken. Volkstheater Wien 2001.
*Der Narrenturm. Düsseldorf 2002

Hörspiel:
*Mister Hruby. Produziert vom Landesstudio Kärnten, 1996.
*Der Vanilleknall. Produziert vom Landesstudio Steiermark, 1999.


 

Publikationen

  • Lusthaus

Die Schule der Gemeinheit
Novelle

Verlag: Zsolnay, Wien 2002

  • Austrian Psycho

Der Rabiat-Hödlmoser
Erzählung

Verlag: Bibliothek der Provinz, Weitra 2001

  • SCALA SANTA

oder Josefine Wurznbachers Höhepunkt
Roman

Verlag: Zsolnay, Wien 2000

  • Böselkraut und Ferdinand

Ein Bestseller von Karol Alois
Roman

Verlag: Zsolnay, Wien 1998

  • Die Krautflut

Erzählung

Verlag: Suhrkamp, Frankfurt a. M. 1995


 
Die Popologie