On Air / Online

  • Freiheit des Wortes
    GAV Termin

    Dienstag, 11.05.2021 um 19:00

    Die Veranstaltung findet alljährlich im Gedenken an die Bücherverbrennungen im Nationalsozialismus statt.
    Sie versammelt literarische Beiträge zu politischen Fragestellungen.

    Es lesen:
    Ruth Aspöck, Walter Baco, Christa Nebenführ, Bruno Pisek, Eva Possnig, Barbara Rieger, Stefan Schmitzer, Julian Schutting, Herbert Christian Stöger, Waltraud Zechmeister
     
    Organisation: Monika Gentner

    Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung

    Literaturhaus Wien - Livestream
    Stream: www.literaturhaus.at/index.php?id=12927


  • Schattenbilder
    GAV Termin

    Mittwoch, 19.05.2021 um 19:30

    Über das Brüchige in uns und in der Welt.

    Lyrik und Prosa von und mit Barbara Deißenberger, Karin Gayer, Nicole Mahal und Doro Pointner

    Organisation: Karin Gayer

    Livestream: https://youtu.be/rfVYYN3S-cY

    Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.

    Link zum Stream: siehe oben


  • Arbeit statt Almosen
     

    Samstag, 01.05.2021 bis 31.05.2021 um

    AT 2020 l R: Marlen Schachinger l D: Marlen Schachinger, Sara Milena Schachinger, Corinna Antelmann u.a. l FSK: o. A. l 90 Min.

    In ihrem Dokumentarfilm zeigt Marlen Schachinger die Lebens- und Arbeitsbedingungen von 20 Autorinnen in österreichischen Verlagen. Während des durch Covid-19 bedingten Auftrittsverbots haben sie sich zusammengeschlossen, um ihre Stimmen in den kulturpolitischen Diskurs zu mischen. Höchste Zeit! Denn es zeigt sich, dass es in der Literatur schon lange ›5 vor 12‹ ist. Der Blick auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Autorinnen und Autoren, die in österreichischen Verlagen publizieren, ist entlarvend und schockierend. Er stellt der sogenannten ›Kulturnation Österreich‹ ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Es sei dringend notwendig, Tacheles über Einkünfte wie Tantiemen und Vorschüsse zu reden, über sonderbare Absagen und die Auswüchse der Machtverhältnisse im literarischen Feld, damit die Zukunft eine andere werden kann. Zusätzlich kommen Buchhändler:innen in Wien und aus den Landeshauptstädten und Sachbearbeiter:innen für Kultur zu Wort. Ihr Fazit: Mutige Schritte tun not, will sich die ›Kulturnation‹ aus den süßen Sonntagsreden der Politik befreien, ihren historischen Ballast abwerfen und wahrhaftig, in Europa, eine Gesellschaft der Kunst und Kultur werden, deren Werten verpflichtet.

    ONLINE VOM 01.05. BIS 31.05.
    Der Film wird auf der Streamingplattform MoVi (Link siehe unten) gezeigt. Am 1. Mai ist der Film kostenfrei zu sehen, danach als Teil Teil des Aboangebotes. Alternativ ist auch eine Leihe möglich.

    MoVi! - der virtuelle Kinosaal des Moritzhof Magdeburg
    Stream: moritzhof-magdeburg.cinemalovers.de/de/home