Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Topsy Küppers

Biographie

geboren: 17. August 1931 in: Aachen
Topsy Küppers



 

Geboren in Aachen, seit 1956 Österreicherin, Ausbildung und Abschlussprüfungen als Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin. Seit 1971 eigenständige Produzentin, Regisseurin und Autorin.
1976 gründete sie die Freie Bühne Wieden in Wien, die sie 25 Jahre - bis Januar 2001 - leitete. In dieser Zeit kämpfte sie mit vielen musikalisch-literarischen Programmen („Gehackte Zores“, „Weit von wo“, „Amoureuses, Scandaleuses, Heiteres und so Weiteres“, ...) gegen Frauenfeindlichkeit, Antisemitismus und Faschismus.

Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland, u. a. 1967 den Trude-Hesterberg-Ring als beste deutsprachige Chansonette, 1977 den Kulturpreis der Stadt Wien, 1984 die Goldene Verdienstmedaille des Landes Wien, 1991 die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Silber, 1992 den Berufstitel „Professor" und 1998 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

Küppers veröffentlichte eine Reihe von CDs und Büchern. So erzählte sie etwa in dem Buch "Alle Träume führen nach Wien. Ein Tatsachenroman" das Leben von Vera Kalman. Das Buch wurde auch ins ungarische übersetzt.
Zuletzt erschien ihre CD „Die Zunge der Kultur reicht weit“ mit Liedern und Texten von Erich Kästner.