Menu

bka Wien Kultur

MITGLIEDER

Text von:
Thomas Losch

Eleonore ist außer sich

Eleonore ist außer sich. Sie hat eine Nummer der Beliebtesten gelesen. Dabei liegen schon hunderte oder tausende Exemplare die ich ihr gebracht habe in ihrem Kabinett.

"Warum hast du erst jetzt nach Jahren eine Nummer der Beliebtesten gelesen, nachdem ich dir hunderte, wenn nicht tausende Exemplare der Beliebtesten gebracht habe?"

"Du meinst Die Blödeste" meinte sie.

Immer und immer wieder sagt sie Die Blödeste und glaubt tatsächlich diese Zeitung heißt Die Blödeste.

"Sie heißt Die Beliebteste" sage ich.

"Oh Die Beliebteste" sagte sie und schwieg. Sie schien erfreut zu sein endlich den richtigen Namen erfahren zu haben, obwohl diese Zeitung mit dem richtigen Namen schon seit Jahren in ihrem Kabinett liegt.

"Erst jetzt habe ich Die Blödeste gelesen" sagte sie aber wieder nach einer langen Pause.

"Erst jetzt, da ich es nicht wagte Die Blödeste zu lesen. Immer wenn ich schlafen ging drohte mich der schon bedrohliche Berg von Blödesten im Bett zu erschlagen. Was steht da eigentlich drin wollt ich wissen. Was steht da eigentlich drin wollte ich kurz vor meinem Tod, dem grausamsten überhaupt, von der Blödesten im Schlaf erschlagen zu werden, wissen."

"Warum schmeißt du die Zeitung eigentlich nicht weg?"

"Ich kann nicht." hauchte sie.

"Ich kann in der Nacht nicht runter gehen zum Mistkübel und Die Blödeste wegwerfen. Das kannst du nicht von mir verlangen. Alles, aber das nicht. Alles kannst du von mir verlangen, Edouard, nur das Eine nicht: in der Nacht zum Mistkübel runter gehen und Die Blödeste wegwerfen" sagte sie und summte spontan mit der Hüfte wiegend den Elvis Song you can do what you want...but don"t you step on my blue suede shoes.

"Elvis " sagte ich.“Seit wann Elvis?" fragte ich.

"Immer schon Elvis" sagte sie.

"Ich bin ein Kind meiner Zeit" sagte sie " und habe in Wahrheit immer nur Elvis geliebt. Der einzige Mann den ich in Wahrheit geliebt habe, ist Elvis. Elvis sagte ich meiner Mutter als ich vierzehn war. Und noch immer ist es Elvis. "
(1994)

Quelle: Besucher einsamer Herzen. Roman. edition innsalz 2005.