MITGLIEDER

Mitglied suchen:

Ruth Aspöck

Biographie

geboren: 07.02.1947 in: Salzburg
Ruth Aspöck
Johannesgasse 9-13/I/14
1010 Wien

Tel: 01/5123558
Homepage: donauliteratur.at/

 

In Salzburg geboren, in Linz/Donau aufgewachsen und zur Schule gegangen, in Wien studiert (Dr. Phil.), dazwischen auch in Madrid. Dann hat ein Sohn (geboren 1970) den Studienabschluß beschleunigt und die regelmäßige Anstellung notwendig gemacht: Fremdsprachenkorrespondentin, dann Projektleiterin in einem sozialwissenschaftlichen, gewerkschaftsnahen Forschungsinstitut. Daneben sozialpolitisches und feministisches Engagement. Ende 1981 aus der sicheren Anstellung fort, in die unsichere freie Welt des Schreibens, einige Jahre lang noch finanziell gestützt von umfangreichen Forschungsvorhaben im Fachbereich und einigen universitären Lehrveranstaltungen. Nach langer Zeit in beiden Amerikas blieb nur mehr die Literatur, die die Arbeitszeit allerdings mit einem eigenen kleinen literarischen Verlag ("Edition die Donau hinunter") bis 2008 teilen musste. Die Erfolge fielen am Anfang leicht zu, nachdem bemerkt wurde, dass das, was so einfach daher kommt, doch die Gesellschaft kritisiert, blieben sie aus. Schön langsam aber bin ich nicht mehr zu verhindern: Was in Österreich Tradition hat, bleibt.

Weitere Infos auch über die Salzburger und OÖ Literaturdatenbank.


 

Publikationen

(Auswahl)

  • Zündende Funken
    Wiener Feministinnen der 70er Jahre
    Mitherausgeberin
    Verlag: Löcker-Verlag, Wien 2018
  • Die alte Dichterin, die Literatur und die Kunst
    Ein Diskurs mit Poesie
    Verlag: Löcker-Verlag, Wien 2016
  • Jadran heisst die Adria
    Roman
    Verlag: Löcker-Verlag, Wien
  • Der Krieg nach dem Frieden
    Roman
    Verlag: Löcker-Verlag, Wien 2014
    ISBN: 978-3-85409-710-5
  • Nichts als eine langweilige Blindschleiche
    Verlag: Löcker-Verlag, Wien 2011
    ISBN: 978-3854096023
  • Was ist Kunst? Diskussion in Permanenz
    Herausgeberin
    Beiträge von Ruth Aspöck, Marianne Sula, Sandra Crawford, Ilse Kilic, Fritz Widhalm, Bruno Ernst Liszka
    Verlag: Edition die Donau hinunter, Wien - Harafl 2004
    ISBN: 3-901233-26-1
  • Emma oder die Mühen der Architektur.
    Die Geschichte einer Frau aus Wien oder: Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?
    Verlag: Guthmann und Peterson, Wien 1987
    ISBN: 3-900782-00-8
  • Der ganze Zauber nennt sich Wissenschaft
    Verlag: Wiener Frauenverlag, Wien 1981